Alterszentrum Viktoria Bern | Standort Rating Q4 2018

TP - 01.01.2019
Zurück zur Übersicht

Alle Angaben ohne Gewähr. Verfügbarkeit, Änderungen und Irrtümer vorbehalten.


Alterszentrum Viktoria AG BE

1. Übersicht
Die im italienischen Stil um 1868 fertig gestellte Pension war ursprünglich ein Sanatorium, später das Viktoria-Spital und wurde zwischen 1991 und 1995 zum Alters- und Pflegeheim umgebaut. Seit 1901 ist es Eigentum des Instituts der Barmherzigen Schwestern vom Heiligen Kreuz, Ingenbohl. Seit 2005 ist es eine AG und wird kontinuierlich aus- und umgebaut.
Das Viktoria ist zentral in Bern gelegen und umfasst neben Pflegezimmern und einer Demenzabteilung auch Wohnungen mit Serviceleistungen und eine Tagesstätte.
Ebenso von zentraler Bedeutung ist die «Kultur im Viktoria».

2. Standort und Lage
Das Alterszentrum befindet sich im zentrumsnahen Breitenquartier. Im der Aare zugerichteten Teil des Komplexes ist eine Aussicht über ganz Bern bis hin zu den Alpen möglich. Das Jugendstilgebäude mit der unmittelbaren Anbindung zur Kornhausbrücke ist mitunter ein Wahrzeichen von Bern.

3. ÖV / Parkplätze / Anreise
Die Bus- und Tramhaltestelle befinden sich wenige Gehminuten vom Alterszentrum entfernt. Für den Individualverkehr sind keine reservierten Parkplätze vorgesehen. In diesem Quartier einen Parkplatz zu finden, ist eine grössere Herausforderung. Die wahrscheinlich einzige Ausweichmöglichkeit ist das nahe gelegene Salem Spital mit seiner kostenpflichtigen Tiefgarage.

4. Internes Angebot
Das Alterszentrum Viktoria verfügt neben den Pflegezimmern und einer Demenzabteilung auch über Alterswohnungen mit Serviceleistungen und einer Tagesstätte. Bei den neu gebauten 2.5-Zimmer Alterswohnungen Davinet ist ein Verbleib bis in die finale Phase gewährleistet. Bei den 1- bis 3-Zimmer Alterswohnungen im Schänzlihaus wird eine Verlegung in ein Pflegezimmer garantiert.
Neben dem vielfältigen Aktivierungsprogramm werden auch Dienstleistungen im Bereich Coiffeur, Podologie, Physio- und Ergotherapie, der mobilen Augenoptik, der Zahnmedizin und des Hörgeräte-Services angeboten.
Auch eine auf Altersmedizin spezialisierte Arztpraxis gehört zum Alterszentrum Viktoria. Im kulinarischen Bereich sind das gemütliche Café Cloud, das öffentliche Restaurant Viktoria mit seiner Terrasse und das Bewohnenden-Restaurant BellaVista aufzuzählen. Der dazugehörende Park lädt zum Verweilen ein.
Auch Tagungen, Seminare und Schulungen sind im Viktoria möglich.
Neben der eigenen Kapelle ist auch die Kultur von besonderer Bedeutung. So wird ein grosses und auch öffentliches Programm alljährlich zusammengestellt.

5. Zimmer
Alle Zimmer sind funktional eingerichtet und ausgebaut. So gehören eine Dusche und ein Radio-, TV-, Tel- und Internetanschluss zur Grundausstattung. Der Ausbaustandard wird kontinuierlich verbessert. Die Wohnungen mit Serviceleistungen scheinen besonders beliebt zu sein.

6. Externes Angebot
Auf Grund der zentralen Lage sind in akzeptabler Gehdistanz Cafés, Restaurants, eine Postfiliale, Lebensmittelgeschäfte, der Spitalackerpark, das Grand Casino und weitere Dienstleistungsanbietende erreichbar.

7. Infrastruktur
Das Pflegezentrum wurde in Etappen erweitert. Der Jugendstilbau wurde aufwändig saniert. Auch die weiteren Baukomplexe werden à jour gehalten und modernisiert. Ein Gesamtkonzept ist gut ersichtlich. Mit zunehmender Distanz zur ursprünglichen Pension nimmt die Attraktivität des Baus ab.

Q4/18; 3.43 Sterne



Ihre Meinung / Ihr Kommentar


  Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich einverstanden.
  Ich habe die AGB's gelesen und erkläre mich einverstanden.