Als Auslandschweizer zurück in ein Schweizer Altersheim?

MS - 08.01.2019.
Zurück zur Übersicht

"Meine Eltern leben seit 15 Jahren in Spanien. Leider ist vor kurzem mein Vater verstorben und meine Mutter (81 Jahre) fühlt sich seit diesem Zeitpunkt sehr schwach, zudem hat sie seit kurzem ein Rückenleiden. Kann sie als Auslandschweizerin zurück in die Schweiz kommen und in ein Altersheim gehen? Hat sie ggf. Anspruch auf EL? Was habe ich für Möglichkeiten?" - Marianne, 57 Jahre, Angehörige


Grundsätzlich kann jede Schweizer Bürgerin und jeder Schweizer Bürger, auch Auslandschweizer/in,  jederzeit seinen Wohnsitz in die Schweiz verlegen bzw. zurückverlegen (unter Berücksichtigung der damit verbundenen, administrativen Arbeiten).

In der Wahl des zukünftigen, neuen Wohnortes in der Schweiz ist jede Schweizer Bürgerin und jeder Schweizer Bürger völlig frei. Es ist dazu auch keine zusätzliche Aufenthaltsbewilligung nötig. 

Die neue Wahlgemeinde ist danach grundsätzlich, nach der erfolgten Anmeldung in der Gemeinde, für die neue Einwohnerin/den neuen Einwohner zuständig, auch wenn sie/er sich bei der Rückkehr in einer finanziellen Notlage befindet und unter Umständen Sozialleistungen beanspruchen müsste.

Somit ist die dann zuständige Gemeinde, bzw. der entsprechende Kanton, grundsätzlich für den entsprechenden Einwohner - die entsprechende Einwohnerin zuständig, auch in Fragen eines möglichen Eintritts in ein Alters- und Pflegeheim.


Haben Sie ähnliche oder andere Fragen? Wir beantworten und publizieren diese gerne. Melden Sie sich bei uns per Email oder via unserem Kontaktformular.


Bildquelle: Fotolia


Ihr Orahou.com Team


Ihre Meinung / Ihr Kommentar


  Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich einverstanden.
  Ich habe die AGB's gelesen und erkläre mich einverstanden.