PFLEGEZENTRUM IM SPITZ KLOTEN ZH
SCHULSTR. 22
8302 KLOTEN, Zürich

Geprüfter Standort

Standort Rating


Das Wichtigste auf einen Blick


Sexualität im Alter akzeptiert
Religionsfreiheit
Grosse Lärmbelastung (Auto, Zug, Flugzeug, Militär)
Kaum Angebote in der Umgebung
Kaum externe Therapie-Angebote
Spitalcharakter

Statistische Daten des BAG 2015/16/17


 
1*
2*
3*
a)
b)
CHF 112.- / Tag 112.-
CHF 120.8.- / Tag  121.- 
71.90% 72%
51.04%  51% 
CHF 82'101.- 82'101.-
CHF 81'617.-  81'617.- 
CHF 112.- / PK Tag

1*: Pensionkosten pro Beherbergungstag

2*: Personal KVG-pflichtige Pflege (%)

3*: Durchschnittslohn pro Mitarbeiter pro Jahr

a) Werte des Betriebes

b) Werte Ø Schweiz

(Quelle BAG Somed 2016)

Alterswohnungen

1 1/2 Zimmer Wohnung
2-Zimmer Wohnung
2 1/2 Zimmer Wohnung
3-Zimmer Wohnung

Übergangslösungen

Tagesstätte (Stunden, halb-/ganztags)
Nachtstätte (Nachtaufenthalt)
Ferienzimmer (Kurzaufenthalt)
Übergangszimmer (bis Platz frei wird)

Pflegezimmer

Einzelzimmer (Langzeit)
Doppelzimmer (Langzeit) Mit Partner/in
Doppelzimmer (Langzeit) Zur alleinigen Nutzung
Doppelzimmer (Langzeit) Mit weiterer Person
3er-Zimmer (Langzeit)

Anfrageformular







  Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich einverstanden.
  Ich habe die AGB's gelesen und erkläre mich einverstanden.

Zurück

Übersicht der Leistungen


Interne Angebote

Restauration (Kaffee / Bar / Restaurant)
klassische Therapien (Ergo / Physio / Sozialhunde)

Ausrichtung des Hauses

Pflegeheim / Pflegewohnung
Religionsfreiheit
Sexualität im Alter akzeptiert

Küche / Menü

vegetarisch
regionale Küche
saisonale Küche

ÖV / Anreise / Parking

erreichbar mit Bus
ausgeschildert für PW-Verkehr

Zimmer / Wohnung

Ferienzimmer
Übergangszimmer
TV-/Telefon-Anschluss

PFLEGEZENTRUM IM SPITZ KLOTEN ZH
SCHULSTR. 22
8302 KLOTEN, Zürich


Pflegezentrum im Spitz ZH

1. Übersicht
Das Pflegezentrum im Spitz liegt unmittelbar gegenüber dem Volksschulkomplex Spitz, den angrenzenden Tennisplätzen und in der Flugschneise des Flughafen Zürich. Es besteht aus einem Wohnblock A mit rund 55 Betten und einem Wohnblock B mit knapp 20 Betten. Der Block B ist auf Menschen mit einer dementiellen Erkrankung ausgerichtet.
Die vorherrschende Hanglage stellt das Erreichen einer ÖV-Anbindung zumindest für gehbehinderte Personen eine Herausforderung dar. Auf Grund der andauernden Umbauarbeiten gilt es, sich mit einem Cafeteria-Provisorium anzufreunden.

2. Standort und Lage
Das Pflegezentrum ist in einer Hanglage am Rande eines Wohnquartiers, neben dem Volksschulkomplex, Tennisplätzen und in der Flugschneise des Flughafens Zürich erstellt worden. Das Gebäude ist nach Süden (Richtung Schulkomplex) ausgerichtet, was auf Kosten des Blickes auf Kloten und den Flughafen umgesetzt wurde.

3. ÖV / Parkplätze / Anreise
Das Erreichen von ÖV-Anbindungen stellt auf Grund der Distanz oder der Überwindung von Höhenmeter eine Herausforderung dar. Für den Individualverkehr steht eine merklich beschränkte Anzahl von Parkplätzen zur Verfügung. Weitere Parkplätze gilt es im Wohnquartier zu suchen.

4. Internes Angebot
Neben dem hauseigenen Aktivierungs-Angebot, welches dem üblichen Standard entspricht, werden weitere Leistungen eingekauft. So besteht eine Zusammenarbeit mit einer Physiotherapie-Praxis, einem Coiffeur und einer Podologin.
Die Cafeteria ist auf Grund der andauernden Sanierungs- und Erweiterungsarbeiten provisorisch eingerichtet. Die Bewirtung der gegenüberliegenden Gartenterrasse kann organisatorisch eine Herausforderung darstellen. Der Wunsch, Externe anzulocken und so einen Austausch zu fördern, wird unter diesen Gegebenheiten wahrscheinlich herausfordernd sein.

5. Zimmer
Die Zimmer entsprechen den heutigen Standards. Sie sind mit einem Radio-, TV- und Telefonanschluss ausgerüstet.

6. Externes Angebot
Auf Grund der exponierten Lage sind abgesehen von einem Kleingeschäft keinerlei Angebote in akzeptabler Gehdistanz vorhanden.

7. Infrastruktur
Das Haus verfügt über genügend breite Gänge, welche ein Kreuzen von Rollstühlen problemlos zulässt. (Das zusätzliche Einrichten von Sitzecken mit Tischen ist bei unter diesen Voraussetzungen eher schwierig.) Das Haus kann einen gewissen Spitalcharakter nicht verleugnen. Die bereits etwas ältere Bausubstanz scheint grundsätzlich gut erhalten zu sein. Es werden aktuell Sanierungs- und Erweiterungsarbeiten vorgenommen.

Q4/18 TP


Ihre Meinung / Ihr Kommentar


Meier

Gratulation
Ihr Video Bericht ist super und entspricht genau den Tatsachen. Es ist für uns als Angehörige einfach sehr sehr mühsam per ÖV und mit dem Auto zum Spitz hinzugehen. Das Haus und die Zimmer sind wirklich sehr dunkel und trisst...und das Personal oftmals überfordert. Essen einfach nur schlecht. Super Sache das mit dem Rating! Topp!

  Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich einverstanden.
  Ich habe die AGB's gelesen und erkläre mich einverstanden.

Nehmen Sie mit uns hier Kontakt auf, falls Sie diesen Eintrag ergänzen und/ oder anpassen möchten.